Sie sind hier: Hoher Bambus: Bambusporträts
Unser Logo vergrößern

Zwergbambus | kleiner Bambus | Mittelhoher Bambus  Startseite

Bambufreund

Hoher Bambus

Gesamtübersicht
Phyllostachys nigra Boryana
Phyllostachys viridiglaucescens
Phyllostachys vivax
Phyllostachys vivax aureocaulis

Phyllostachys nigra "Boryana"

Dieser Bambus ist in China beheimatet. Diese Pflanze ist dicht belaubt und kann bis 8 m groß werden. Die Halme haben einen Durchmesser von 2 bis 4 cm und sind am Anfang grün. Ältere Halme zeichnen sich durch braune Flecken aus und sind leicht gelblichgrün. Die Blätter sind auf der oberen Seite grün und auf der unteren Seite blaugrün. Sie sind 1 bis 1,5 cm breit und 5 bis 10 cm lang. Dieser Bambus ist starkwüchsig, treibt nur wenige Ausläufer und ist sehr robust. Er kann eine Temperatur bis -22 °C noch aushalten. Bevorzugt sonnige Standorte.
zurücknach oben


Phyllostachys nigra "Boryana"

Phyllostachys viridiglaucescens

Zählt zu den höchsten Bambussen, die in unserer Umgebung wachsen.

Dieser Bambus ist in Ost-China beheimatet. In unserem Klima gehört er zu der größten Bambusart, die über 10 m hoch werden kann. Seine dunkelgrünen Halmen, die straff aufrecht wachsen, erreichen einen Durchmesser von 2 cm bis 5 cm. Während jüngere Halme an der Spitze stark überhängen, hängen ältere Halme nur leicht über. An jedem Zweig finden man 2 bis 5 Blätter (10 – 15 cm lang und bis zu 2 cm breit). Die Blattunterseite ist bläulich-grün und die Blattoberseite hellgrün. Der Bambus kann bis -22°C überwintern und ist daher relativ winterhart. Er bevorzugt einen sonnigen aber nicht zu trockenen Standort. Am besten wächst er in nährstoffreichem Substrat. Wegen seiner starken Ausläuferbildung soll er unbedingt mit einer Rhizomsperre eingepflanzt werden. Als Windschutz oder Wäldchen im großen Garten ist er ideal geeignet.
Lesen sie mehr zu diesen Bambus in der Rubrik Bambusporträts !
zurücknach oben


Phyllostachys viridiglaucescens; Ort: Köln

Phyllostachys vivax

Dieser Bambus ist in Ost-China beheimatet. In unserem Klima zählt er zu einer der größten Bambusart, die über 7 m hoch werden kann. Die Halme sind kräftig grün bis leicht gelblich und können eine Durchmesser von 4 cm- 10 cm erreichen. Bei jüngeren Halmen ist ein weißlicher Wachsring unter jedem Knoten zu erkennen. Beim Klopfen auf dem Halm klingt es hohl. Die grünen Blätter sind 9 bis 18 cm lang und 1 bis 2 cm breit. Der Bambus hat einen aufrechten Wuchs, ist ausläufertreibend und kann bis -22°C überwintern. An einem vollsonnigen Standort fühlt er sich am wohlsten. Aufgrund der großen Blätter und seiner großen Halme eignet sich dieser Bambus sehr gut am Rand des Grundstücks für eine hohe Hecke oder als dekorative Solitärpflanze. zurücknach oben


Phyllostachys vivax

Phyllostachys vivax aureocaulis

Bambus des Jahres 2004.

Dieser Bambus ist in Ost-China beheimatet. Seinen wunderschönen dicken, schwefelgelben Halme mit unterschiedlich breiten grünen Streifen zwischen den Knoten machen den besonderen Reiz dieses Bambusses aus. Die Halme (Durchmesser von 4 –6 cm) wachsen nahezu senkrecht. In windgeschützte Lagen kann er über 6 m hoch werden. Die grünen Blätter nehmen eine Länge von etwa 15 cm und einer Breite von etwa 1,5 cm an. Der Bambus bildet Ausläufer aus und ist extrem winterhart (bis –22°C). In einen sonnigen Standort fühlt er sich am wohlsten. Aufgrund seiner Halme verdient er einen besonders schönen Standort als Einzelpflanze.


Phyllostachys vivax "Aureocaulis"

zurück nach oben
Copyright © 2005 - 2017 by www.bambusfreund.de